Sozialtraining

Ein für uns scheinbar negatives Verhalten des Hundes basiert häufig auf schlechten/ fehlenden Erfahrungen oder Verknüpfungen in der Vergangenheit. Nur mit viel Ruhe, Geduld und einer eigenen inneren Haltung kann mit Hilfe einer Desensibilisierung oder einer positiven Gegenkonditionierung dem Hund der Stress genommen werden.

Dieses Training ist ausgerichtet auf Hunde mit verschiedenen Defiziten im Verhalten oder auch Defiziten in ihren Erfahrungen, bedingt durch Herkunft und/oder Haltung. Meist wird hierbei von sogenannten „Problem Hunden“ gesprochen, welche zum Beispiel extreme Probleme mit Menschen, Artgenossen und Umweltreizen haben, oder bestimmte Auflagen von Ordnungsbehörden erfüllen müssen.

Um gezielt und individuell an den einzelnen Bedürfnissen zu arbeiten, findet dieser Kurs ausschließlich in Kleingruppen (max. 4 Teilnehmer) statt. Diese Methode wird häufig als Vorbereitung zu weiterführenden Erziehungskursen genutzt, damit nachfolgend keine negativen Erfahrungen mehr gemacht werden.

Voraussetzungen:

  • Keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen (organisch)
  • gewohnt einen Maulkorb zu tragen
  • bereits an sein neues Umfeld gewöhnt
  • Verhalten basiert nicht ausschließlich auf Angstverhalten

Für weitere Frage stehen wir gerne zur Verfügung unter Tel.: 02104/ 790 99 07 oder per E-Mail: info@projekthunde.de

Dieser Kurs findet Donnerstags von 16:30 – 17:30 Uhr statt.

Kurs: 6 x 60 min. 150,00 €